Preview
Eidg. Forschungsanstalt WSL, 8903 Birmensdorf

Trockenheit im Obstbau − Befragung von Landwirten in der Nordost- und Nordwestschweiz

Gemäss aktueller Klimaszenarien könnte Trockenheit eine Herausforderung für die Landwirtschaft in der Schweiz werden. Eine Befragung von Obstlandwirten in der Nordost- und Nordwestschweiz untersucht die bisherigen Auswirkungen von Trockenheit und die ergriffenen Gegenmassnahmen sowie die Informationsbedürfnisse und Handlungsbereitschaft von Landwirten, für den Fall, dass Trockenheit künftig zunehmen sollte. Die Ergebnisse zeigen, dass sich die Schäden durch Trockenheit in den letzten zehn Jahren in den meisten Betrieben in Grenzen hielten, dass jedoch ein Grossteil der Befragten davon ausgeht, dass sie in Zukunft häufiger und stärker von Trockenheit betroffen sein werden. Viele sind dann bereit, Gegenmassnahmen zu ergreifen. Eine Detailanalyse zeigt, dass Betriebe, die einen Grossteil ihres Einkommens durch Obstbau erwirtschaften, sich in ihrer Betroffenheit, ihren Informationsbedürfnissen und in ihrer Handlungsbereitschaft in Bezug auf Trockenheitsrisiken deutlich von Betrieben unterscheiden, für die Obstbau eine geringere wirtschaftliche Bedeutung hat. Anpassungs-, Weiterbildungs- und Beratungsmassnahmen sind nötig und müssen diese Unterschiede berücksichtigen.

PDF-Vollversion

Trockenheit im Obstbau − Befragung von Landwirten in der Nordost- und Nordwestschweiz

Vollversion als PDF herunterladen (319 Kb.) Deutsch

Vollversion als PDF herunterladen (332 Kb.) Französisch

Zum kompletten Archiv