Preview

Leistung und Stresslevel bei Maultieren während eines fünftägigen Gotthardtrecks

Während einer fünftägigen Gotthardüberquerung im Sommer 2016 haben drei Maultiere als Tragtiere mit einer Gepäcklast von je 80 kg rund 94,46 Kilometer und 3’364 Höhenmeter bewältigt. Die Leistungsanforderung wurde anhand der Erholungswerte der Vitalparameter Herzfrequenz, Atemfrequenz und Körpertemperatur, sowie durch kontinuierliche Herzfrequenzmessung während der Belastung evaluiert. Die Bestimmung der Glucokortikoid- Metabolit Konzentration im Kot diente zur Einschätzung des Stresslevels der drei Maultiere. Die Erholungswerte der Herzfrequenzen der drei Maultiere lagen während allen Trekkingetappen in einem Bereich, der nicht auf eine Leistungsüberforderung schliessen liess. Anhand der kontinuierlichen Herzfrequenzaufzeichnung bei einem der Maultiere konnte gezeigt werden, dass die physische Leistungsanforderung im Ausdauerbereich lag. Wie als normale physiologische Reaktion des Körpers nach einer fünftägigen körperlichen Belastung erwartet, stieg Stresslevel gemessen an den Glucokortikoid- Metaboliten im Kot gegen Ende des Trecks bei allen Maultieren an. In der vorliegenden Studie konnte gezeigt werden, dass die Maultiere während des Gotthardtrecks ausdauernd belastbar waren, ohne durch die Anstrengung beeinträchtigt zu sein, die schon historisch von Maultieren abverlangt wurde.

PDF-Vollversion

Leistung und Stresslevel bei Maultieren während eines fünftägigen Gotthardtrecks

Vollversion als PDF herunterladen (453 Kb.) Deutsch

Vollversion als PDF herunterladen (447 Kb.) Französisch

Zum kompletten Archiv