Preview
Beitrag von Agroscope

Hofdünger: Nährstoffanfall bei Mutterkuhkälbern

Landwirtschaftliche Betriebe arbeiten mit einer ausgeglichenen Nährstoffbilanz. Agroscope hat die Richtwerte für Mutterkuhkälber den neusten Fortschritten in der Tierhaltung angepasst. Für Futterverzehr und Ausscheidung ergeben sich tiefere Werte.

Seit 1998 ist eine ausgeglichene betriebliche Nährstoffbilanzierung gesetzlich verankert. Mit der «Suisse-Bilanz Methode» wird die Bilanz für Stickstoff und Phosphor erfasst. Richtwerte über Nährstoffausscheidungen von Nutztieren sind dabei zentral.

In der Mutterkuhhaltung wurden diese 1994 erstmals ermittelt und 2001 überarbeitet. Die neu ermittelten Richtwerte für den Grundfutterverzehr und die Nährstoffausscheidungen von Mutterkuhkälbern basieren auf aktuellen Marktdaten und neu verfügbaren Daten zum Festfutterverzehr.

Zwei Produktionssysteme für Mutterkuhkälber

Die zwei wichtigsten Produktionssysteme wurden berücksichtigt. Beim ersten System werden die Mutterkuhkälber in einem Alter von rund fünfeinhalb Monaten, beim zweiten in einem Alter von zehn Monaten geschlachtet. Bei den zehn Monate alten Tieren wurden neun Szenarien (3 Endgewichte x 3 Schlachtalter) untersucht, um deren Einflüsse auf den Grundfutterverzehr und die Nährstoffausscheidungen zu berechnen.

Wie für die meisten anderen Tierkategorien wurden die Nährstoffausscheidungen mittels Differenz zwischen Nährstoffaufnahme über die Ration minus Nährstoffretention über den Körperzuwachs berechnet.

Fazit

  • Die aktualisierten Richtwerte weisen gegenüber den Werten von 2001 einen um 33 % tieferen Grundfutterverzehr pro Mutterkuhkalb auf.
  • Im Vergleich zu 2001 wurden für Mutterkuhkälber eine um 29 % tiefere Stickstoff- und eine um 7 % tiefere Phosphor-Ausscheidung berechnet.
  • Relevant für einen Mutterkuhbetrieb sind die summierten Richtwerte für das Mutterkuhkalb und die Mutterkuh. Der Grundfutterverzehr sowie die Stickstoff- und Phosphor-Ausscheidungen der Mutterkuh mit Kalb sind um 6 %,
    11 % respektive 14 % tiefer als jene von 2001.
  • Die betriebliche Nährstoffbilanz wird durch die neuen Richtwerte für Mutterkuhkälber und für Mutterkühe im Vergleich zu 2001 somit etwas entlastet.

Wissenschaftlicher Artikel

Hofdünger: Nährstoffanfall bei Mutterkuhkälbern

Wissenschaftlicher Artikel herunterladen (208 Kb.) Deutsch

Zum kompletten Archiv